NESTEC Scharf OEG zeigt fortgeschrittene digitale Signatur mit dem Signer der pdfMachine auf der ITnT

Auf der diesjährigen ITnT, Österreichs Fachmesse für InformationsTechnologie und Telekommunikation, können sich die Besucher am Stand von der NESTEC Scharf OEG einen Überblick über das Leistungsspektrum der pdfMachine verschaffen. Der österreichische Broadgun-Partner zeigt, wie durch den Einsatz von der pdfMachine Büroabläufe einfach, schnell und effizient gestaltet werden können. Im Mittelpunkt steht dabei der pdfMachine Signer, der eine sichere Kommunikation zwischen Geschäftspartnern ermöglicht. Aufgrund der einfachen Bedienung ist dieses Produkt insbesondere für kleine und mittel¬ständische Unternehmen interessant, die vor der Komplexität der Elektronischen Unterschrift eher zurückschrecken.

Die ITnT findet vom 14. bis 16. Februar 2006 im MessezentrumWienNeu statt. Der österreichische Partner NESTEC Scharf OEG präsentiert die pdfMachine von Broadgun mit sämtlichen Zusatzmodulen auf dem Stand, in der Halle A, Bereich Channel only 06.

Vorsteuerabzugsfähige Faxrechnungen müssen spätestens zu Beginn 2007 in Österreich mit der »fortgeschrittenen digitalen Signatur« versehen werden. Dadurch wird künftig die Authentizität und Integrität einer Rechnung bestätigt. Darüber hinaus ermöglicht die elektronische Unterschrift eine sichere Kommunikation zwischen Geschäftspartnern. Die digitalen Signaturen, die mit dem Signer der pdfMachine erstellt werden, entsprechen den rechtlichen Bestimmungen der EU-Richtlinie 2001/115 EG und der Verordnung BGBl. II Nr. 583/ 2003. In dieser Verordnung ist festgelegt, dass die Echtheit und Herkunft sowie der Inhalt der elektronischen Rechnung gewährleistet sein müssen. Mit dem pdfMachine Signer lassen sich digitale Signaturen selbst erstellen. Das Zertifikat ist im Windows Zertifikat Manager zu finden, in dem auch weitere Namen von Zertifizierungs¬stellen aufgelistet sind. Zur Ansicht und Prüfung der Zertifikate ist der Adobe Reader 6.0 aufwärts notwendig.

Private und geschäftliche Anwender können mit der pdfMachine jegliches digitale Dokument mit wenigen Klicks in das universelle und unveränderbare PDF-Format umwandeln. Dabei müssen sie ihr aktuell geöffnetes Programm nicht verlassen, sondern wählen über die Option „drucken“ einfach die „Broadgun pdfMachine“ aus. So lassen sich eines oder auch mehrere Dokumente auf einmal plattformübergreifend als E-Mail versenden. Kunden und Geschäftspartner erhalten 100%ige Kopien der Dokumente bequem elektronisch zugestellt. Auch papierne Dokumente können mit pdfScan direkt aus dem Scanvorgang heraus in das PDF-Format gespeichert werden.

Mit Broadgun Museum™ ist eine völlig neuartige Dokumentenverwaltungs- und Archivierungssoftware für Microsoft Windows© verfügbar, mit der Unternehmen und Privatanwender Ordnung in ihre Ablage bringen und ihr Arbeitsumfeld organisieren können. Wichtige Informationen werden in einem gemeinsamen Datenpool via Intra- oder Internet auch Kollegen zur Verfügung gestellt. Ohne Vorkenntnisse lassen sich bestehende Dokumente aus dem persönlichen Datenverzeichnis oder dem E-Mail Programm volltextindexiert in das Museum ablegen. Da das Broadgun Museum vollständig im Windows Explorer und in Outlook integriert ist, genügt ein Rechtsklick mit der Maus auf eine Datei oder einen Ordner, um das Objekt in die Ablage zu legen. Die Software verarbeitet alle gängigen Dokumentenformate aus MS Office© , aber auch PDF, TIFF und PHP Dateien und E-Mails, die sich automatisch über einen POP3 Account am gewünschten Speicherort ablegen lassen.

Über Broadgun Software
Die Broadgun Software – Hermes & Nolden GbR ist ein Unternehmen, das sich als Anbieter von leistungsfähigen und kostengünstigen PDF-Tools am Markt etabliert hat. Unternehmensschwerpunkt ist die Vermarktung der pdfMachine – einer performanten Software, mit der Anwender komfortabel PDF-Dateien aus beliebigen Anwendungsprogrammen erstellen können. Aufgrund der offenen Schnittstellen der pdfMachine partizipieren Software-Hersteller von einer direkten Integrationsmöglichkeit des Tools in ihre Produkte. Die Zukunft ihrer Vertriebsstrategie sehen die Gründer Dipl. Oec. Frank Hermes und Hans-Jörg Nolden in der fortwährenden Kooperation mit europäischen EDV-Händlern, Systemhäusern und Software-Herstellern. In Europa arbeitet Broadgun bereits mit mehr als 380 EDV-Unternehmen zusammen. Gleichzeitig stellt das Unternehmen seinen Partnern die Basisentwicklungen im PDF-Umfeld als Komplettstandard in Form einer Developer Lizenz zur Verfügung.


Ihre Redaktionskontakte:

Broadgun Software
Hermes & Nolden GbR
Frank Hermes
Isarweg 6, 42697 Solingen
Telefon: 0208 780-3818
Fax: 0208 780-3819
Email: fhermes@broadgun.de
http://www.broadgun.de

good news!
Nicole Körber
Kolberger Str. 36, 23617 Stockelsdorf
Telefon: 0451 88199-12
Telefax: 0451 88199-29
Email: nicole@goodnews.de
http://www.goodnews.de